MARIA GALLAND

Welcher Typ bin ich?

Welcher Typ bin ich?

Lange Zeit war das Thema „Schönheit und Pflege“ Frauensache. Doch die Zeiten sind vorbei: Auch die Männer haben ein Wörtchen mitzureden. Um perfekt informiert zu sein, finden Sie hier alles Wissenswerte rund ums Thema Tiegel, Cremes, Kosmetik und Pflege!






Der Hauttyp und seine Merkmale

Die fettige Haut erkennen Sie daran:
• Die Haut glänzt, die Poren sind erweitert.
• Sie neigt zu Hautunreinheiten wie Pickel und Mitesser.
• Die Haare werden sehr schnell fettig.

Die Mischhaut erkennen Sie daran:
• Die Haut glänzt, besonders am Kinn, an der Nase und auf der Stirn (T-Zone), die Poren sind erweitert.
• Die Haut neigt zu Mitessern und Pickeln im Bereich der T-Zone.
• Die Haare werden schnell fettig.

Die trockene Haut erkennen Sie daran:
• Die Haut ist wenig geschmeidig.
• Sie ist trocken und spröde.
• Sie ist sehr feinporig.

Die empfindliche Haut erkennen Sie daran:
• Die Haut ist bei äußeren Einflüssen wie beispielsweise Kälte schnell gereizt.
• Sie neigt zu Rötungen oder Reaktionen.
• Hin und wieder spannt, brennt oder juckt sie.

Die Besonderheiten der Männerhaut:
• Männerhaut ist im Normalfall dicker, kräftiger und fester.
• Sie ist der gleichen Belastungen ausgesetzt wie die der Frauen, wird zusätzlich jedoch durch die tägliche Rasur strapaziert.
• Sie ist fettiger als die Haut von Frauen und neigt mehr zu Unreinheiten. Für Männerhaut empfehlen sich darum leichte Fluids (z.B. ) und Gels.
• Männerhaut enthält mehr Collagen, altert später. Dann jedoch schneller und ausgeprägter. Pflegeprodukte gegen Faltenbildung (z.B. ) sollten besonders feuchtigkeitsspendend sein und wenig Fett enthalten.

Verwendete Produkte

© MARIA GALLAND GmbH, 2017
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz